Heike Leutheuser, Stefan Gradl-Trautvetter, Robert Richer und Markus Wirth, Lehrstuhl für Informatik 5 (Mustererkennung), haben mit Unterstützung von Prof. Dr. Björn Eskofier den ersten Platz bei der IEEE EMB „Icehouse Challenge“ belegt.

Der Wettbewerb hat am MIT Lincoln Laboratory in San Francisco stattgefunden.

Für den ersten Platz und 13.000 Dollar Preisgeld hat das Team ein tragbares taktisches Kommunikations- und Supportsystem bestehend aus einer App, einem Aktivitätstracker und einer Datenbrille entwickelt.