Pilotprojekte

Kontaktlose-Energie-Datenuebertragung-in-Systemen-schnell-bewegte-Komponenten-Demonstrator-Leistungszentrum-ElektronikSysteme-LZE

Kontaktlose Energie- und Datenübertragung in Systemen mit schnell bewegten Komponenten

In einer Vielzahl von Anwendungen ist eine Übertragung von Energie und Daten in schnell bewegte Systeme notwendig. Beispiele dafür sind Windkraftanlagen mit in die Rotorblätter integrierter Elektronik und Aktorik, hoch automatisierte, autonome Fertigungsanlagen, wie sie für Industrie 4.0 geplant sind, und Roboter, bei denen über Gelenke hinweg Energie und Information übertragen werden muss. Meist werden dazu Schleifringe oder flexible Kabel verwendet, die aber verschleißbehaftet sind und die Bewegung deutlich einschränken.

Ziel des Pilotprojekts ist eine induktive, also kontaktlose, Übertragung von Energie in schnell bewegte Komponenten zu realisieren. Robuste induktive Stecker  könnten  in  der  Fertigung  von  Lebensmittelbetrieben  oder  der  chemischen Industrie eingesetzt werden. Darüber hinaus könnten sie auch die einfachere und sichere Elektrifizierung von Bau- und Landmaschinen ermöglichen, die für den Betrieb von elektrischen Anbaugeräten eine entsprechend robuste Steckerlösung benötigen.